Inhalt

Projekte der Stadtplanung
Fischereimuseum

Projektförderung durch die Regionale 2010

  •  Lage des Fischereimuseums Bergheim 
  •  1. Preis Wettbewerbsentwurf Fischereimuseum Bergheim, Architekturwerkstatt ac hks 
  •  Das neue Fischereimuseum Bergheim an der Sieg im Sommer 2011. 

Projektgebiet

Das Fischereimuseum liegt im Stadtteil Bergheim, im Nachtigallenweg 39 mit Zufahrt vom Elsternweg. Es steht unmittlbar am Hochufer des Discholl, einem Altarm der Sieg im Mündungsgebiet in den Rhein.

Anlass der Planung

Das Fischereimuseum in Troisdorf-Bergheim wurde erstmals 1987 als private Sammlung der Fischereibruderschaft Bergheim eröffnet. Mit der Eröffnung feierte die Bruderschaft ihr 1000-jähriges Bestehen. Sie zählt damit zu den ältesten zunftähnlichen Zusammenschlüssen in Deutschland. Die günstigen Voraussetzungen für den Fischfang haben in Bergheim schon früh eine Fischereitradtion begründet mit einem umfangreichen Wissen über die Fische in ihrem Lebensraum. Die Fischereibruderschaft hat heute noch ca. 400 Mitglieder, die aus 9 Familien hervorgehen.

Um den profunden Wissensschatz und die vielen wertvollen Ausstellungsstücke einem breiteren Publikum präsentieren zu können, hat sich die Fischereibruderschaft zusammen mit dem Landschaftsverband, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Troisdorf dazu entschlossen, den Umbau und die Erweiterung des bisherigen Museums als Projekt für die Regionale 2010 vorzuschlagen. Mit der erfolgreichen Bewerbung war es möglich, aus projektgebundenen Städtebauförderungsmitteln ein Projekt zu finanzieren, dass der besonderen Bedeutung dieses Museums gerecht wird. Die Kosten für Ausstellung und Inneneinrichtung wurden von der NRW-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege getragen. Auch dies dokumentiert das besondere öffentliche Interesse an dem Projekt.

Ziel und Konzept der Planung

Um das von der Fischereibruderschaft angebotenen Bildungspotenzial in geeignerter Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist es das Ziel des Projektes, ein professionelles Museum zu schaffen. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei bereits dem Gebäude gewidmet, das umgebaut und erweitert werden musste. In einem Archtitektenwettbewerb erhielt die architekturwerkstatt ac, hks ARCHITEKTEN aus Aachen im Frühjahr 2007 den 1. Preis für einen Entwurf , der die ebenso schwierige wie interessante Bauaufgabe überzeugend bewältigt.

Eingebunden in die landschaftlichen Weiterentwicklungen des Regionale 2010-Projektes ,Grünes C´sollte durch die Fischerei-Bruderschaft in Zusammenarbeit mit der neuen hauptamlichen Museumsleitung ein Ausstellungskonzept erarbeitet werden, in dem das Fischereimuseum als öffentlichkeitswirksame Basis- und Informationsstation für den Besucher des Raumes fungiert. Ziel der Planung ist es, von hier aus Erkundigungen über den unmittelbar angrenzenden Naturraum des Siegmündungsbereiches zu ermöglichen.

Stand der Durchführung

Die Maßnahme ist vollständig durchgeführt. Die Neueröffnung des Museums in der neuen Form und auch in einer neuen Trägerschaft, die einen nachhaltigen Betrieb sichert, fand am 07.11.2010 statt.



Ihre Ansprechpartner bei der Stadt Troisdorf

Überspringen: Tabelle der Ansprechpartner

Mitarbeiter/inKontaktBüro
Herr U. Gödeke

Tel. 02241/900-623

Fax 02241/900-8623

Rathaus, Zimmer 320
Kölner Straße 176 Symbol Stadtplandienst

Herr O. Feiling

Tel. 02241/900-614

Fax 02241/900-8614

Rathaus, Zimmer 322
Kölner Straße 176 Symbol Stadtplandienst

zum Anfang der Tabelle